Seite 1 von 1

11. Spieltag: VfB Lübeck - Eintracht Norderstedt

BeitragVerfasst: 2. Oktober 2017 07:49
von Enterich
Angekommen im Mittelmaß der Tabelle, sämtliche Anfangseuphorie verflogen, angekommen in der Frustration… nichts ist mehr geblieben vom anfänglichen Spielwitz und von der körperlichen Entschlossenheit. Wir spielen in der Offensive (mit Ausnahme von Noel) völlig körperlosen Fußball (sowohl im Offensiv- wie auch im Defensivzweikampf) und müssen im Vergleich zu anderen Mannschaften schlicht viel zu viel investieren, um überhaupt ins letzte Drittel der Spielhälfte zu kommen (vom Erarbeiten von Torchancen schreiben ich lieber erst gar nichts). Dass wir zudem noch hinten anfällig sind für kapitale Einzelfehler, setzt der aktuellen Situation noch die Krone auf.

Ich würde kommenden Samstag wie folgt aufstellen:

--------------------- Noel – Dippert ----------------------
- Thiel --------- Nogovic – Deichmann -----– Richter -
- Gomig – Marheineke – Halke/Wehrendt – Sirmais -
----------------------- Gommert --------------------------

Auf der Bank bliebe dann noch Platz für Langer, Birkholz und den zweikampfscheuen Spielern Hoins, Isitan, Löffler und Gebissa.

Verletzt bzw. noch nicht wieder einsatzfähig dürften Weißmann, Thelen, Mende, Queckenstedt und Abou Rashed sein.

Re: 11. Spieltag: VfB Lübeck - Eintracht Norderstedt

BeitragVerfasst: 2. Oktober 2017 13:40
von 01.04.1919
Ich weiß auch nicht so recht wie es sein kann, dass nun ein völlig anderes Gesicht gezeigt wird als noch während der ersten Begegnungen. Wobei man auch sagen muss, dass z. B. Oldenburg leicht zu bespielen war und das scheinen sie auch immer noch. Man sieht immer wieder, dass Lübeck ordentlich Probleme bekommt, wenn der Gegner a) robust auftritt und b) schnell durch das Mittelfeld kombinieren kann. Da gehe ich dann auch ganz klar mit Enterichs Aussage konform, dass dort die körperliche Präsenz fehlt. Es hätten wesentlich mehr Gegentore (nicht nur in den letzten drei Begegnungen) hageln können, wenn die Gegner vor dem Gehäuse etwas abgewichster wären. Spielerisch lässt sich eben nicht alles lösen. In dieser Liga am wenigsten.
Zu Hoins: er ist mir zu langsam. Hat er den Ball, dann dauert es aufgrund mangelnder Übersicht zu lange mit dem Spielaufbau. Meist hat sich der Gegner dann schon formiert und es wird erstmal, weil keine anderen Optionen mehr frei sind, hinten rum gespielt. Dann rennt sich grün-weiß wieder irgendwo fest oder es folgt ein langer Ball ins nirgendwo und der Kontrahent darf wieder angreifen. Man lässt sich zu einfach die Butter vom Brot nehmen.

Btw: Das 4-4-2 gefällt mir sehr gut!

Re: 11. Spieltag: VfB Lübeck - Eintracht Norderstedt

BeitragVerfasst: 8. Oktober 2017 19:18
von erkman
Nachholtermin ist der 15.11. um 19.30 Uhr

Re: 11. Spieltag: VfB Lübeck - Eintracht Norderstedt

BeitragVerfasst: 11. Oktober 2017 07:06
von WhiteKiller
Also grundsätzlich kann man froh sein, dass jetzt ein bisschen Zwangspause ist. Vielleicht noch einen Testspielgegner ranholen, um im Spielrhythmus zu bleiben und gut ist. Die verletzten Leistungsträger stoßen ja nun langsam zum Team hinzu und brauchen auch noch eine gewisse Anlaufzeit um zu funktionieren bzw. sich zu integrieren. Daher hat das schon Vorteile.

Meine Wunschelf, wenn alle fit sind sieht wie folgt aus:

-----------------------Noel---------------------
--- Hoins ---------- Isitan ---------- Thiel ---
------------ Deichmann - Mende -----------
Weißmann - Marheineke - Halke - Thelen (Wehrendt)
-------------------Gommert-------------------

Unabhängig vom Kapitänstatus sollte es Wehrendt sehr schwer haben, da seine Leistungen einfach nicht mehr gut und konstant sind. Die Binde könnten auch andere problemlos übernehmen. Wird bei einem so guten Kader immer Härtefälle geben, obwohl es viele verdient hätten zu spielen.

Re: 11. Spieltag: VfB Lübeck - Eintracht Norderstedt

BeitragVerfasst: 14. November 2017 13:34
von Malalokuloku
Nach nun drei Spielen ohne Gegentor und 7 Punkten, kommt nun allerdings ein ganz anderes Kaliber als es Havelse, Hildesheim und Lüneburg waren. Die Abwehr scheint sich nun endlich gefunden zu haben. Das sah gut aus in den letzten Spielen, was aber auch den wenig durchschlagskräftigen Offensiven der Gegner geschuldet war. Schön, dass auch Landerl mittlerweile erkannt hat, dass Wehrendt bestenfalls als Backup dient.
Da Richter ausfällt, Noel gerade erst aus Togo wiedergekommen ist und Sezer gute Ansätze gegen den LSK gezeigt hat, würde ich letzteren gerne mal in der Startelf sehen. Und da Thiel auch angeschlagen rausgegangen ist und zudem bisher nicht im Ansatz an seine teils starken Leistungen der letzten Saison anknüpfen konnte, würde ich ihn gerne auf der Bank sehen. Dafür entweder Sirmais in die Offensive, oder aber, was ich bevorzügen würde, Queckenstedt oder Abou Rashed eine Chance geben.
Wann, wenn nicht jetzt den Spielern aus der zweiten Garde eine Chance geben?

Wenn das Spiel stattfindet, wirds wohl wieder nichts fürs Auge angesichts der Platzverhältnisse.

Re: 11. Spieltag: VfB Lübeck - Eintracht Norderstedt

BeitragVerfasst: 14. November 2017 16:44
von 01.04.1919
Ja, Queckenstedt hat in seinen Kurzauftritten schon gezeigt, was für eine Gefahr er mit seiner Schnelligkeit und Technik ausstrahlen kann. So einer hilft vor allem dann, wenn der Gegner kein Beton anrührt.